1.2.2 Rentner und ihre Lobby

Was wirklich Sorge macht ist, dass Rentner nur sehr begrenzt eine Lobby haben; sicherlich, in den Parteien gibt es Flügel, die auch Rentnerinteressen vertreten – aber die Wirklichkeit ist die, dass diese Flügel aufgrund der Vielschichtigkeit aller Politikebenen untergehen; am ehesten sieht man den Ansatz der Beachtung der Rentner- Personengruppe dann, wenn unter allgemeinem medialen Aufschrei eine Rentenerhöhung stattfindet. Die Rentner sollten sich keiner Illusion hingeben: solche Rentenerhöhungen sind Trostpflästerchen, die dazu geschaffen sind, das große Netz Stimmenfang auszuwerfen.

Spezielle Parteien, die sich um Belange der Rentner kümmern, sind fast ausgestorben: allein die Partei Graue Panther erhebt den Anspruch, sich um Belange der Rentner zu kümmern. Dabei hat diese Partei nicht nur die Alten, sondern auch die Jüngeren im Blick, weil durch die umverteilende Konstruktion des Rentensystems die Gesellschaft insgesamt von Änderungen oder Anpassungen betroffen ist. Aber diese Partei ist bezüglich der Mitgliederstäke nicht sehr erfolgreich, obwohl in Deutschland fast 17 Millionen Bürger über 65 Jahre alt sind (Statistisches Jahrbuch 2015, Abschnitt 2.1.10 Bevölkerung nach Altersgruppen).

Altersaufbau der Bevölkerung 2013 - StatBuAmt 2016
# 1 Altersaufbau der Bevölkerung 2013 – StatBuAmt 2016

Zählt man die Ü60- Personen insgesamt, haben wir rund 22 Millionen Bürger in dieser Altersgruppe. Würden die Grauen Panther nur 10% Mitglieder haben, dann müssten 2,2 Millionen Mitglieder sich dort versammeln. Diese Überlegung zeigt, wie wenig Druck derzeit im Kessel ist, dass die Alten den Eindruck haben, sie müssten politisch durch eine besondere Partei vertreten sein.

Man kann als Schlussfolgerung mitnehmen:

  1. Rentner haben keine Lobby.
  2. politische Systemanpassungen werden derzeit von den Volksparteien so geschickt durchgeführt, dass bei den Bürgern kein politisches Aufbegehren entsteht, wissen doch die Volksparteien, dass 22 Millionen Alte mit einem hohen Gerechtigkeitsgefühl eine wichtige Wählergruppe darstellen.
  3. Rentner (dasselbe Verfahren wird auch bei HARTZ IV und Alterssicherung angewandt) wird gerade einmal so viel Geld zugestanden, dass sie NICHT protestieren, sondern brav auf ihrem Heimatsesselchen verbingen … und weiter die wählen, die sie sanft und mit süßesten Worten quälen!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

einloggen/anmelden *